Hier ist, was Ihre Fürze über Ihre Darmgesundheit aussagen

ichEs mag ein wenig peinlich sein, einen in, sagen wir, einem überfüllten Aufzug zu zerreißen, aber weißt du was? Es ist natürlich. Wir sind Menschen und wir alle furzen. Manche Menschen können jedoch häufiger Gas geben – und mit etwas mehr Aroma-als andere. Zu wissen, was Blähungen verursacht, einschließlich der besten und schlechtesten Lebensmittel für die Verdauung, kann Ihnen helfen, Ihre Fürze und Ihre Darmgesundheit zu kontrollieren.

Was verursacht Fürze?

Im Wesentlichen sind Fürze Gase, die von Ihrem Körper ausgestoßen werden. Die Ursache ist eine Kombination aus dem Schlucken von Luft oder Nahrung, dem Atmen und der Interaktion von Leber und Darm (und den Bakterien im Darm). „Was als Ergebnis dieser Interaktionen im Dick- und Dünndarm landet, führt letztendlich zur Produktion von Kot – und natürlich von Fürzen“, sagt der Experte für funktionelle Medizin Aaron Hartman, MD.

„Das meiste Gas, das Sie aus Ihrem Rektum ausscheiden, stammt von geschluckter Luft“, sagt er. „Der Rest wird von Bakterien produziert, die in Ihrem Magen-Darm-Trakt leben, und durch die Wechselwirkung zwischen den Lebensmitteln, die Sie essen, den Flüssigkeiten, die Sie trinken, und diesen Bakterien. ” er sagt. Dies sorgt für ein interessantes (und manchmal stinkendes) Gasmilieu.

Die meisten von uns denken nicht daran, Gas zu geben – es passiert einfach. So sollte es sein.

Wie hängen Fürze und Darmgesundheit zusammen?

Wie in alten Kulturen und in der modernen Medizin allgemein bekannt ist, beginnt eine gute Gesundheit im Darm. Die Bakterien in Ihrem Darm produzieren Postbiotika oder stoffwechselaktive Chemikalien, Vitamine, Nährstoffe und Fettsäuren, die den Stoffwechsel unseres gesamten Körpers beeinflussen. Diese können dann unser Wohlbefinden, unsere Verdauung und unser Immunsystem steigern – und unser Furzen weniger stinkend und unter Kontrolle halten.

„Wenn Ihr Darm bei guter Gesundheit ist, werden Sie nahtlos Gas geben, und Sie sollten nicht wirklich bemerken, dass Sie es tun“, sagt Dr. Hartman. „Aber wenn Sie tun Bemerken Sie Ihr Gas, dann passieren Sie mehr Gas als gewöhnlich und Sie müssen darüber nachdenken, was Sie essen und trinken.

Die meisten von uns denken nicht daran, Gas zu geben – es passiert einfach. So sollte es sein. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Gas in hohem Maße austritt, sollten Sie vielleicht mit Ihrem Arzt sprechen.

Sehen Sie sich dieses Video an, um einen Leitfaden für Ernährungsberater zur Darmgesundheit zu erhalten:

Wie wirkt sich Essen auf Ihre Fürze aus?

Lebensmittel, die reich an unverdauten, nicht resorbierbaren Ballaststoffen, auch Präbiotika genannt, sind, eignen sich hervorragend, um die gesunden Darmbakterien zu ernähren. Aber Lebensmittel wie Zucker, verarbeitete Lebensmittel und verarbeiteter Weizen können ungesunde Bakterien und Hefen ernähren – und so mit den gesunden Bakterien in Ihrem Darm um das gleiche Terrain im Magen-Darm-Trakt kämpfen. „Dieser Kampf kann zu Blähungen und der Bildung von übelriechendem Gas führen“, sagt Dr. Hartman.

Interessanterweise lehrte ihn seine Ausbildung, Gerüche wahrzunehmen, die mit bestimmten Arten von Infektionen verbunden sind. „Man lernt, welche Düfte bedeuten, welche Art von Bakterien im Darm vorherrschend sind“, sagt er. „Wenn Sie Menschen mit Infektionen, Colitis, C. diff und so weiter gesehen haben, lernen Sie nach einer Weile, am Gas zu erkennen, was für ein seltsames Gebräu im Darm vor sich geht.“

Was sind die besten Lebensmittel zum Essen?

Die besten Lebensmittel für die Darmgesundheit sind hell gefärbt und ballaststoffreich. „Einer der neueren Spitzenreiter der Forschung befasst sich mit Pflanzenchemikalien wie Polyphenolen und Phytosterolen“, sagt Dr. Hartman. Dies sind alles ausgefallene Worte für die Farben von Gemüse und Obst, die die Bakterien in Ihrem Darm ernähren. „Carotinoide sind gelb oder orange, Polyphenole sind violett, Naringine sind orange und dergleichen ernähren alle die Bakterien in Ihrem Magen-Darm-Trakt“, sagt er. Das Essen des Regenbogens nährt Ihren Darm und fördert eine bessere Verdauung mit einer gesunden Menge an Fürzen.

Das nächste, was enthalten ist, ist Faser. „Einige der besten Formen sind Wurzelgemüse, Artischocken, Topinambur, resistente Stärken, wie aus kalt gekochten Kartoffeln, Süßkartoffeln, Brokkoli, Rosenkohl und Blumenkohl“, sagt er. All dies sind großartige Quellen für die richtige Art von Ballaststoffen und die richtige Art der Ernährung für Ihren Darm. Genießen Sie diese also in Beilagen, Pfannengerichten, Salaten und vielem mehr.

Versuchen Sie, Lebensmittel mit Probiotika wie griechischem Joghurt oder Kefir zu sich zu nehmen. Sie können griechischen Joghurt auch in Smoothies, als Bowl zum Frühstück, als gesunde Zutat in aufgehellten Desserts und Dips und mehr genießen.

Was sind die schlechtesten Lebensmittel?

Die schlechtesten Lebensmittel für deinen Darm sind verarbeitete Lebensmittel. Zeitraum. „Verarbeiteter Mais wird zu Maissirup, und verarbeiteter Weizen entfernt die Ballaststoffe und das Protein und lässt die Kohlenhydrate zurück“, sagt Dr. Hartman. „Die Homogenisierung und Pasteurisierung von verarbeiteter Milch und Milchprodukten entfernt die guten Bakterien und Enzyme.“ Dies sind Beispiele dafür, wie die Verarbeitung die guten Vorteile für die Darmgesundheit aus den ursprünglichen Lebensmitteln entfernen kann.

„Die Verarbeitung all dieser Lebensmittel beeinflusst, wie unser Körper mit der Nahrung interagiert“, sagt er. „Zum Beispiel sollten sich Öl und Wasser nicht vermischen, aber homogenisierte Milch ist genau das“, sagt er. Es ist der Prozess der Herstellung von Milchfetten und Wassermischungen. „Das verheißt nichts Gutes für die Eingeweide, die diesem verarbeiteten unnatürlichen Produkt ausgesetzt sind“, sagt er.

Der beste Weg, um eine gute Darmgesundheit zu erhalten, besteht darin, echte, vollwertige und unverarbeitete Lebensmittel zu essen.

Im Allgemeinen ist der beste Weg, eine gute Darmgesundheit zu erhalten, echte, vollwertige und unverarbeitete Lebensmittel zu essen. „Bio ist ein Ausgangspunkt, aber das Ideal ist, zu wissen, woher Ihre Lebensmittel kommen, und sich über die Beschaffung Ihrer Lebensmittel zu informieren“, sagt er. (Einen Crashkurs finden Sie in Clean Fifteen, Dirty Dozen der Environmental Working Group.)

Einfach gesagt, wählen Sie nach Möglichkeit frische, natürliche Lebensmittel und vermeiden Sie Lebensmittel, die Nitrate und andere Zusatzstoffe enthalten (wie zum Beispiel verarbeitetes Fleisch). Es ist ein großartiger Ausgangspunkt für die Darmgesundheit, um Ihren Gaspegel unter Kontrolle zu halten und sicherzustellen, dass Sie nicht die Person sind, deren Fürze den Raum verlassen.

Oh hallo! Sie sehen aus wie jemand, der kostenlose Workouts, Rabatte für beliebte Wellnessmarken und exklusive Well+Good-Inhalte liebt. Melden Sie sich bei Well+ an, unserer Online-Community von Wellness-Insidern, und schalten Sie Ihre Prämien sofort frei.

Leave a Reply

Your email address will not be published.